Hi, How Can We Help You?

Dr. Ulrich Wackerhagen

Dr. Ulrich Wackerhagen

Werdegang

Dr. Ulrich Wackerhagen wurde 1942 in Nonnenhorn am Bodensee geboren, er ist verheiratet und hat eine Tochter. Nach dem Abitur an der Schule Schloß Salem begann er zunächst mit dem Studium der Germanistik, Zeitungs- und Theaterwissenschaften. Anschließend wechselte er zum Studium der Rechtswissenschaften, das er in München und Lausanne absolvierte. 1972 promovierte er an der Universität Regensburg zum Dr. jur. mit dem Thema „Die Haftung der Banken aus Kundenberatung im Wertpapiergeschäft.“ Er ist seit 1974 in Köln als selbstständiger Rechtsanwalt mit den Schwerpunkten Arbeits- und Medienrecht zugelassen. Mehrere Jahre war er Vorsitzender des Arbeitsrechtsausschusses im Kölner Anwaltsverein.

Engagement

1970 trat er in die FDP ein. DR. Ulrich Wackerhagen war mehrere Jahre Vorsitzender des Ortsverbandes Köln-Süd. Von 1991 bis 1996 war er Schatzmeister und anschließend bis 1997 stellvertretender Vorsitzender im Kreisvorstand der Kölner FDP Seit 1999 ist er Kulturpolitischer Sprecher der FDP-Ratsfraktion und als Sachkundiger Bürger stimmberechtigtes Mitglied im Kulturausschuss.

Seit 1993 organisiert er das jährlich stattfindende Liberale Kulturforum der FDP im Kunsthaus Lempertz.

Dr. Wackerhagen ist Sprecher der im Januar 2008 gegründeten Sektion „Schauspielfreunde“ im Kunstsalon und Mitglied im Ausschuss des Vereins „Freunde des Wallraf-Richartz-Museum und des Museum Ludwig“.

Er kennt die Kulturarbeit auch von der praktischen Seite. 1996 war er Gründungsmitglied des Vereins Literaturhaus Köln und bis 2008 dessen stellvertretender Vorsitzender. Seit 2008 ist er Vorsitzender des mit 900 Mitgliedern größten Literaturhaus im deutschsprachigen Raum. Seit 1999 ist er Vorsitzender der Trägervereine Theater der Keller und der ihr angeschlossenen Schauspielschule der Keller.

Bildungspolitisch engagiert sich Dr. Wackerhagen seit vielen Jahren als Vorsitzender der Lindenstiftung für vorschulische Erziehung und als Präsident der Altsalemer Vereinigung von 1975 – 1997 und als langjähriges Vorstandsmitglied der Internatsschule Schloss Salem am Bodensee.

Er ist Mitglied in der Jury des Heinrich-Böll-Literaturpreises, im Rotary Club Köln-Römerturm sowie Vorstandsmitglied der Gesellschaft zur Förderung eines Hauses und Museums der Jüdischen Kultur e.V (MiQua).

  • 1972

    Promotion als Doktor der Rechtswissenschaften

  • 1974

    Selbständigkeit als Rechtsanwalt mit Schwerpunkt in Arbeits- und Medienrecht

  • 1999

    Kulturpolitischer Sprecher der FDP-Ratsfraktion

Contact with Dr. Ulrich Wackerhagen